Jahreshauptversammlung

Fast auf den Tag genau nahm Gisela Fischer 21 Jahre lang die Aufgaben der Schriftwartin im Vorstand wahr. Jetzt gab sie den Federhalter an Matthias Ehlers weiter, der von der Versammlung einstimmig in dieses Amt gewählt wurde. Über jede Sitzung des Vorstandes führte sie akribisch Protokoll. Fragte auch mal nach, wenn die Debatte allzu heftig verlief. Mit einem kleinen Präsent bedankte sich der Vorsitzende Carsten Ahrens für die geleistete Tätigkeit.
Der übrige Vorstand bleibt unverändert. Vorsitzender Carsten Ahrens bleibt für weitere 2 Jahre im Amt ebenso Johann Bremer, der für die Kassengeschäfte verantwortlich zeichnet. Regina Seier hat das Amt der 2. Vorsitzenden inne und Renate Cunow bleibt Sportwartin.
Nach den Grußworten des stellvertretenden Ortsbürgermeister, Michael Buß, berichtete der Vorsitzende über die Arbeit im Vorstand. Die bauliche Renovierung des Vereinsheims ist abgeschlossen. Die über 30 Jahre alte Ölheizung wurde durch eine moderne Gasheizung ersetzt. Die Umsetzung der Datenschutz Grundverordnung nahm viel Zeit in Anspruch. Der notwendigerweise neu gefasste Aufnahmeantrag hat jetzt einen Umfang von 3 DIN A 4 Seiten statt bisher einer Seite. Im sportlichen Bereich lief alles zufriedenstellend. Die Mannschaften der Handballabteilung sind in allen erreichbaren Ligen gut vertreten, ebenso die Tischtennis- und Tennismannschaften.
Schatzmeister Johann Bremer bewirtschaftet im laufenden Jahr ein Haushaltsvolumen von rund 88.000 €. Bei den Beitragseinnahmen ist eine leicht rückläufige Tendenz durch austretende Mitglieder spürbar. Bremer wurde eine ausgesprochen gute Kassenführung bescheinigt.
Um den Rückgang der Mitgliederzahlen zu stoppen bzw. zu mindern, plant der Vorstand eine Kampagne in den Neubaugebieten des Ortes. In einem Flyer will sich der Verein vorstellen und die Neubürger sollen angeregt werden eigene Wünsche zu formulieren. Die Auszeichnung der zu ehrenden Mitglieder übernahm Regina Seier.

Ehrungen
Geehrt wurde für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verein, Hein Poppner mit der Ehrenmitgliedschaft. Für besondere Verdienste erhielten Gerhard Holmqvist, Wilfried Grotjohann und Alwin Allers ein Präsent.
Für 60 Jahre Mitgliedschaft erhielten die goldene Nadel: Claus von Hollen Werner Meyer, Horst Purwin und Carsten Vetter.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten die bronzene Nadel: Marion Agit, Manfred Edel, Margitta Siek, Holger Allers, Dagmar Krüger, Volker Plate, Rolf Mickan, Elke Stute und Henning Bunkenburg.
Für 20 Jahre Mitgliedschaft erhielten die bronzene Nadel: Ina von Seggern Peter Rohde, Marita Stenke, Holger Schwabe, Yashimi Schwabe und Malte von Glahn.
Die Handballer der männlichen Jugend C erhielten für die Meisterschaft in der Serie 2017/2018 jeweils einen Kino-Gutschein.
Von der Bundesvereinigung Deutscher Musikerverbände e.V. wurden Wilfried Grotjohann und Heiko Thaden
für 50 Jahre aktiver Tätigkeit zur Förderung der Musik mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant und dem Ehrenbrief gewürdigt. Heide Seidler erhielt die Ehrennadel in Bronze.